Zurück zur Hauptseite   Zurück zur Hauptseite

Betriebssysteme und Rechnernetze (SS2018)

Computernetze kompakt. Springer Vieweg (2015). 3.Auflage. ISBN: 978-3-662-46931-6  

Die Hauptaufgabe eines Betriebssystems ist die Steuerung und Verwaltung der Betriebsmittel eines Rechnersystems sowie die Verteilung dieser Ressourcen an die Benutzer. Zu den Betriebsmitteln gehören Prozessoren, Hauptspeicher, Dateien, Ein-/Ausgabegeräte und Netzwerkdienste und generell alle Ressourcen, die mit dem Rechnersystem verbunden sind. Zusätzlich stellt ein Betriebssystem die Benutzerschnittstelle zur Steuerung des Systems sowie Schutzmechanismen, Werkzeuge, Bibliotheken und Entwicklungswerkzeuge bereit.

Rechnernetze ermöglichen den Zusammenschluss eigenständiger Computersysteme zur Kommunikation und gemeinsamen Nutzung von Ressourcen. Die Kommunikation in Computernetzen erfolgt über verschiedene Protokolle, die über verschiedene Schichtenmodelle (OSI-Referenzmodell, TCP/IP-Referenzmodell, hybrides Modell) strukturiert werden können.

Das Ziel dieser Vorlesung ist die Vermittlung der Grundlagen, Prinzipien, Probleme, und Lösungen, kurz gesagt der Konzepte auf denen die klassischen und modernen Betriebssysteme basieren. Zudem findet eine Einführung in die Grundlagen der Rechnernetze statt. Abschließend wird eine Auswahl bekannter Protokollen und ihre Klassifikation in die etablierten Referenzmodelle besprochen. Der Schwerpunkt des Themenbereichs Rechnernetze ist die Beschreibung des Transports von Daten durch die unterschiedlichen Protokollebenen und Übertragungsmedien.

Die komplette Vorlesung (inkl. Übungen und Klausur) findet in deutscher Sprache statt.

Die Vorlesungsunterlagen zum Teil Betriebssysteme basieren auf der 1. Auflage des Buches Betriebssysteme kompakt (ISBN: 978-3-662-53142-6), das im April 2017 bei Springer Vieweg erschienen ist.

Die Vorlesungsunterlagen zum Teil Rechnernetze basieren auf der 3. Auflage des Buches Computernetze kompakt (ISBN: 978-3-662-46931-6), das im September 2015 bei Springer Vieweg erschienen ist.

Betriebssysteme kompakt. Springer Vieweg (2017). 1.Auflage. ISBN: 978-3-662-53142-6  
Ein paar Zahlen...

Im SS2018 haben 55 Gruppen mit insgesamt 102 Teilnehmern das Werkstück A präsentiert.
Im SS2017 haben 38 Gruppen mit insgesamt 73 Teilnehmern das Werkstück A präsentiert.
Im SS2016 haben 24 Gruppen mit insgesamt 58 Teilnehmern das Werkstück A präsentiert.

Zeitplan für das Semester

Datum Zeit Raum Veranstaltung Inhalte

Vorlesungsunterlagen

Foliensätze Übungsblätter Lösungen Themen
Lösung
Lösung
Lösung
Lösung
Lösung
Lösung
 
 
 
 
 
 
Lösung
Lösung
Lösung
Lösung
Lösung
--- ---

Aufgaben für Werkstück A der Portfolioprüfung

Eine Vorlage (ZIP, PDF) für die Ausarbeitung von Werkstück A ist verfügbar. Die Vorlage nutzt das LaTeX-Makropaket lncs (Lecture Notes in Computer Science) des Springer-Verlags. Henry Cocos hat eine sehr schöne LaTeX-Vorlage für Präsentationsfolien mit LaTeX-Beamer erstellt.

Die Verwendung dieser Vorlagen ist nicht zwingend erforderlich. Es ist aber eine gute Gelegenheit, die Erstellung optisch ansprechender Dokumentationen und Präsentationen zu erlernen. Alle großen Linux-Distributionen bringen LaTeX-Pakete mit.

Unter Windows sind die LaTeX-Distributionen MiKTeX und TeX Live bekannt. Für Mac OS gibt es MacTeX. LaTeX-Dokumente können mit jedem Editor bearbeitet werden.

Werkstück A Maximale Gruppengröße Themengebiet
3 Personen
2 Personen
3 Personen
3 Personen
1 Person

Lehrmaterial in deutscher Sprache zur Linux-Systemadministration und Shell-Programmierung

Diese Dokumentation sind ein guter Einstieg, wenn Sie wenig oder gar kein Vorwissen zu den Themengebieten Linux-Systemadministration und Shell-Programmierung haben. Diese Dokumentation ist nicht klausurrelevant.

Klausuren

Semester Klausuren Bearbeitungszeit Hochschule Lösungen
Klausur vom SS2018 in deutscher Sprache 60 Minuten Lösung der Klausur vom SS2018 in deutscher Sprache
Klausur vom SS2017 in deutscher Sprache 60 Minuten Lösung der Klausur vom SS2017 in deutscher Sprache
Klausur vom SS2016 in deutscher Sprache 60 Minuten Lösung der Klausur vom SS2016 in deutscher Sprache

Kontakt

Zu erreichen bin ich am besten per E-Mail: christianbaun@fb2.fra-uas.de


Prof. Dr. Christian Baun
Frankfurt University of Applied Sciences
(1971-2014: Fachhochschule Frankfurt am Main)
FB 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
Stand: 13.7.2018
Valid HTML 4.01 Transitional zur Homepage der Frankfurt University of Applied Sciences